"Strings are changing" im Komm-Zentrum

Konzert im Komm : Eine ganz persönliche Weltreise

Die Band „Strings are changing“ machte am Wochenende ihrem Namen alle Ehre. Sebastian Reimann, Hajo Hintzen und Dieter Orgzewalla spielten auf der Geige, Gitarre und am Piano ausgewählte Stücke im Komm-Zentrum in Düren.

Dies geschah auf eine ganz spezielle Art und Weise. Ein Zuschauer aus den hinteren Reihen verriet: „Man wird immer wieder von ihrer Einzigartigkeit überrannt und überrascht – und zwar positiv. Es macht viel Spaß, in diese eigene Welt einzusteigen.“

In einem perfekten Einklang begaben sich die drei Musiker auf ihre eigene persönliche Weltreise. „Auch eines unser Idole, Georg Dibowski, ist hier, den wir vor 20 Jahren kennengelernt haben. Er ist aus Bottrop und hat ein Orchester mit Lutz Sistenich und Jörg Hartich gegründet.“ Ihm zu Ehren spielte die Band eine Komposition „Blues für Jetzt“ aus seinen Stücken. Auf spielerische Weise zeigten die Drei ihre Qualitäten als Alleskönner.

(mie)
Mehr von Aachener Zeitung