Düren: Streit um ein Messer: Finger abgetrennt

Düren: Streit um ein Messer: Finger abgetrennt

Beim Streit um ein Messer ist einem 54-Jährigen am Mittwochabend in der Wirtelstraße ein Finger abgetrennt worden.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein 48-Jähriger aus der Personengruppe, die sich regelmäßig vor dem Kaufhof aufhält, in einem Fachgeschäft ein Messer gestohlen. Der 54-Jährige nahm daran offenbar Anstoß und versuchte, das Messer an sich zu bringen. Dabei kam es zu dem folgenschweren Schnitt.

Der polizeibekannte 48-Jährige flüchtete in Richtung Stadtcenter, ein weiteres Mitglied der Gruppe verfolgte ihn und wurde ebenfalls verletzt - durch einen Stich in den Oberschenkel.

Die Polizei stellte den Messerstecher schließlich im Langemarckpark. Zahlreiche Passanten wurden Zeugen der Vorfälle.

Samt seinem abgetrennten Finger wurde der 54-Jährige in medizinische Versorgung gegeben. Laut Polizei sollte er in die Handchrirugie des Eschweiler Krankenhauses gebracht werden.

Mehr von Aachener Zeitung