Kreuzau: Stichflamme ins Gesicht: Feuer aus Gasflasche

Kreuzau: Stichflamme ins Gesicht: Feuer aus Gasflasche

Ein außer Kontrolle geratenes Feuer aus einer Gasflasche hat am Dienstagabend in Kreuzau die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Als ein 62-jähriger Mann in seiner Gartenlaube einen Gasofen abstellen wollte, kam es zu einer Stichflamme. Der Mann wurde ins Gesicht getroffen.

Um 19 Uhr, so der Stand der polizeilichen Ermittlungen, hatte der Mann in einem Gartenhaus an der Hauptstraße den mit der Gasflasche betriebenen Katalytofen abstellen wollen.

Dabei kam es jedoch zu der plötzlichen Stichflamme, wodurch dem Kreuzauer Augenbrauen und Kopfhaar versengt wurden. Anschließend geriet der Ofen, aus dem weiter Gas austrat, in Brand. Löschversuche des Eigentümers scheiterten.

Die hinzu gerufene Feuerwehr löschte den Brand und sorgte unter Wasserkühlung für ein kontrolliertes Ablassen des Gases.

Der 62-Jährige wurde vorsorglich einem Krankenhaus zugeführt. Gebäudeschaden war nicht entstanden. Für die Dauer des Einsatzes war der betroffene Bereich der Hauptstraße für mehr als eine Stunde gesperrt.

(red/pol)