Steinkauz vermehrt sich im Kreis Düren, aber Lebensräume sind bedroht

Kostenpflichtiger Inhalt: Steinkauz-Population ist gewachsen : 146 brütende Paare im Kreis Düren gezählt

Am liebsten lebt und brütet er in Obstbaumhöhlen und nutzt Wiesen sowie Weiden für die Jagd auf Mäuse, Nachtfalter und Regenwürmer: Der Steinkauz ist auch im Kreis Düren zu Hause, wo sich die Population zwar vergrößert hat, aber die Lebensräume der Tiere bedroht sind. Deswegen kümmern sich die Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen (EGE) und die Biologische Station um die gefiederten Tiere.