1. Lokales
  2. Düren

Düren: Staubecken: Schleusen bleiben weit offen

Kostenpflichtiger Inhalt: Düren : Staubecken: Schleusen bleiben weit offen

Erst waren es die starken Regenfälle auf bereits gesättigte Böden, die den Wasserverband Eifel-Rur (WVER) zwangen, am Staubecken Heimbach die Schleusen zu öffnen und die maximal erlaubten 60 Kubikmeter Wasser pro Sekunde die Rur hinabzuschicken. Jetzt geben die Böden das Wasser, mit dem sie sich wie Schwämme vollgesogen hatten, wieder ab.

eImrm chno lßnfeie rudn 52 ekmuieKbrt opr kuSdene in -uRr udn srelrafUe,rtpt ide bsleahd teiwre bis ni ied ähHsehcmeuascurzostrw üfeltlg dsni. Diees sneüms raeb wdeeri iefr wrnd,ee um mi rfeaBslfadl ieetrew grdSikeecselaärthn mnaufhene zu könen.n bhggäAin vno edr rgetelWeat ehtg dre RWEV naovd ,asu nde nxmmaiael buAlssf ocnh bsi eitMt meodmkren cWhoe fharutec ntlhae uz ses.mnü cDruh den ehnoh treasWadssn der uRr tmmko se dhrae hcua eintrihwe uz nuuusfeeAngr in edi aeieeesnusngw ucÜfhmeberähegnmsslwc.n In bthancueaUmr kngela Awnheron rbeü ongeeaelflvul elrK.el