Düren: Standbetreiber auf dem Dürener Weihnachtsmarkt beraubt

Düren: Standbetreiber auf dem Dürener Weihnachtsmarkt beraubt

Einen ganzen Tag umsonst gearbeitet hat ein 70-jähriger Standbetreiber auf dem Dürener Weihnachtsmarkt. Nach Polizeiangaben raubten zwei Unbekannte dem Mann am Mittwoch gegen 21.30 Uhr seine schwarze Ledertasche mit den Einnahmen aus seinem Auto.

Das Auto stand in der Nähe der Eckkneipe am Kaiserplatz, die Tasche lag auf dem Rücksitz. Als der 70-Jährige auf dem Fahrersitz saß, riss ein Mann die Fahrertür auf und schlug dem Standbetreiber mit der Faust ins Gesicht.

Ein zweiter Mann öffnete die hintere Tür und klaute die Geldtasche. Beide liefen über die Wilhelm- in Richtung Schenkelstraße davon. Ein Zeuge, der den Vorfall beobachtet hatte, nahm noch die Verfolgung auf, verlor die Täter aber aus den Augen.

Der Beraubte beschrieb die beiden Täter als 18 bis 20 Jahre alt, jeweils 1,80 Meter groß und schlank; außerdem sollen sie ein osteuropäisches Erscheinungsbild haben. Der eine trug einen schwarzen, der andere einen grauen Kapuzenpullover. Beide trugen schwarze Hosen und schwarze Schuhe.

Nach Angaben eines Zeugen waren beiden aus der Straße Kaiserplatz in Richtung des Fahrzeugs gekommen. Zeugen sollen sich bei der Polizei melden: 02421/949 6425.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung