Düren: Stadtverträgliche Lkw-Navigation für saubere Luft

Düren: Stadtverträgliche Lkw-Navigation für saubere Luft

Die Dürener CDU-Ratsfraktion macht sich für die Teilnahme der Stadt an dem vom Land NRW geförderten Modellprojekt „Effiziente und stadtverträgliche Lkw-Navigation“ stark.

Mit ihrer Teilnahme erhalten Kommunen die Möglichkeit, sogenannte routingfähige Kartengrundlagen für ein Lkw-Vorrangnetz in ihrem Gemeindegebiet bereitzustellen.

„Frachtverkehr kann damit möglichst schnell und umweltverträglich zum Ziel geführt werden, während der Durchgangsverkehr über Umgehungsstraßen von Wohnquartieren ferngehalten werden soll“, erklärt der CDU-Fraktionsvorsitzende Stefan Weschke.

„Als wichtiger Industriestandort der Region muss Düren sowohl im Interesse der Wirtschaft wie auch der Wohnbevölkerung ein großes Interesse daran haben, sich an diesem nachhaltigen Projekt zu beteiligen“, ergänzt der verkehrspolitische Sprecher Hermann Josef Geuenich. Die Umsetzung dieser Maßnahme könne einen wesentlichen Beitrag zur Einhaltung der im Luftreinhalteplan und im Lärmaktionsplan genannten Ziele leisten. In der kommenden Sitzung des Stadtrates am Mittwoch, 17. Juni, 17 Uhr, wird über den Antrag der CDU-Fraktion beraten. Kreuzau und Vettweiß beteiligen sich bereits an dem Projekt.

(sj)
Mehr von Aachener Zeitung