Arnoldsweiler: Stadtmeisterschaft: Siege beider Favoriten

Arnoldsweiler: Stadtmeisterschaft: Siege beider Favoriten

Zwei Spiele, zwei klare Sieger. Bei den Viertelfinalpaarungen der Fußball-Stadtmeisterschaft am Sonntag ließen die Favoriten aus Arnoldweiler und vom GFC 99 ihren Gegnern keine Chance. Am Ende schickte die heimische Viktoria die Gäste von Alemannia Lendersdorf mit 6:0 nach Hause, während die Spielgemeinschaft von der Westkampfbahn mit 9:1 gegen Viktoria Birkesdorf gewann.

In beiden Spielen war die erste Halbzeit weniger deutlich ausgefallen. Nur mit jeweils einem Tor gingen die Favoriten in die Pause. Ergebnisse, welche die deutlichen Spielverläufe hingegen nicht widerspiegelten. „Wir haben in dieser Formation noch nicht zusammengespielt und an einigen Stellen experimentiert“, erklärt Viktoria-Coach Frank Rombey die unterschiedliche Ausbeute in beiden Halbzeiten, „aber die Jungs haben immer besser ins Spiel gefunden und es in Halbzeit Zwei sehr gut gemacht.“ Insgesamt sei er vom Engagement der jungen Truppe in den ersten Vorbereitungswochen sehr begeistert. Die Torschützen bei Arnoldsweiler waren Liridon Qorraj (2./73./75.), Dominik Klepgen (70.), Johannes Wenning (85.) und Muharrem Sekerci (90.).

Im Spiel des GFC 99 gegen Viktoria Birkesdorf trafen Ulhas Alci (33.), Michael Strauch (49./52./ 74.), Christopher Kall (55.), Lukas Stollenwerk (60.), Benedikt Bachler (73.) und Kevin Kruth (85./88.). Den Treffer für Birkesdorf erzielte Patrick von Lüninck (79.).

(heb)
Mehr von Aachener Zeitung