1. Lokales
  2. Düren

Düren: Stadtfest markiert das Ende des „Wunders von Düren”

Kostenpflichtiger Inhalt: Düren : Stadtfest markiert das Ende des „Wunders von Düren”

Das Stadtfest ist erwachsen geworden. „Reifer, wie wir alle”, sagt Rainer Guthausen, der Vorsitzende der veranstaltenden IG City. Für ihn und die Dürener ist es das 30. Stadtfest, das vom 19. bis 21. September das Geschehen in der Innenstadt bestimmt und wieder einmal eine dreitätige Mischung aus Schow, Musik und Unterhaltung bietet.

Die Ghäftcsee ni edr nnIsendtat ndsi ma nntSago nov 31 sbi 18 hrU öefnetg.f nI ired ahrnethenzJ tha shci ads Sadettfts ntikwcteel nud shtet ehtue ni neeisn rotnKne.u D„kan edr oefemisrnenoselipsl fnshnaMcat im gnHtrur,en”di ewi Rinear uGhesnatu .lobt fAu fnfü Beühnn und in ned tnSaeßr rde tyCi edwrne rebü 80 knetmProrugmap e.tgbnoe aisDlme htste sad fatsSdtte trenu mde espkAt rde 5er0 ahrJe udn ttueedeb teiiheggcizl ads ndEe dse rar0t.sFs-vi5Ja-leeeh erndesesIbon edi ukMis asu mdesei hzhetJrna wrid ma etrgiaF bime pdkesnsSraabena ndu ma nogtnaS beim bDK-nAdeB .oiimendner Kurz rov edm rgoeßn rcAueesslbkuferhsw ma nStngoa rwdi eid MyaitC edi nerGewin rhire urVgnlsoe nm,eirltet las neerd Hniatpnewgu neie ept-rseRVao wintk. Dei nsoewleGni ieznhe driw eid iüzrlhck kgeretü sM„si tatecoitP” iaGb roNk. Für dsa freubusewslcrAhkse beür mde tuasahR tah eid GI itCy ldamsei dne rrykmecekahnAPosinntrie- tcrt,veeflpih edr chsi izcühlkr in naKdaa dne WTlstilreiteeem-t erd Ferkreerewu eo.lht Neu sit red npeZutikt red rfuöfE.gnn rieBtse am agitreF mu 19 hUr irwd üeerrgesmirtB lPau arueL sda 3.0 eadfSttst rfü tffeöern l.rnkäeer