Düren: Stadt Düren will Behelfsbrücke am Heerweg errichten

Düren: Stadt Düren will Behelfsbrücke am Heerweg errichten

Die nach dem Aufprall eines Schwertransporters einsturzgefährdete Heerweg-Brücke über die Bahnstrecke Düren-Jülich soll so schnell wie möglich mit einer einspurigen Behelfsbrücke mit separatem Rad- und Fußweg ersetzt werden.

Das betont Manfred Berger, Brückenbauexperte im Tiefbauamt der Stadt Düren. Zu einem Zeitplan kann sich der Bauingenieur allerdings nicht äußern. Der hängt vor allem von der Klärung der Schuldfrage für den Bahnunfall ab.

Mit der Behelfsbrücke soll die Zeit bis 2020 überbrückt werden, wenn der Arnoldsweiler Weg mit einer eigenen Stahlbetonbrücke über die Bahnstrecke an die neue Ostumgehung (B56n) angeschlossen wird.

(ja)
Mehr von Aachener Zeitung