Sportlehrung in der Gemeinde Vettweiß

Sport ist ein wichtiger Ausgleich : 13 Einzelsportler und acht Mannschaften werden ausgezeichnet

„In der heutigen Zeit, in der immer mehr die neuen Medien unseren Tagesablauf bestimmen, ist es umso wichtiger, einen Ausgleich zu finden.“, betonte Bürgermeister Joachim Kunth (CDU) während der Sportlerehrung der Gemeinde Vettweiß.

13 Einzelsportler und acht Mannschaften wurden in der Bürgerbegegnungsstätte für ihre besonderen sportlichen Leistungen in den Jahren 2016 und 2017 geehrt.

Nach seiner Eröffnungsrede begrüßte Bürgermeister Kunth ein neues Gesicht: Roland Winkler, neuer Vorsitzender des Vettweißer Gemeindesportbunds, führte durch die Veranstaltung und ehrte die großen und kleinen Sportler mit Urkunden und kleinen Preisen. Zunächst konnten sich einzelne Sportler über Ehrungen und Würdigungen freuen.

Für ihre Vize- und Bundesmeisterplatzierungen im Pool-Billard wurde Klara Lensing geehrt. Danach wurden mehrere Anhänger des Schießsports nach vorne gebeten: Felix Hürtgen, Klara Schall und Walter Zurhelle wurden in verschiedenen Disziplinen in den vergangenen beiden Jahren Bezirksmeister. Zweimal Vize-Bezirksmeisterin in der Klasse Luftgewehr Schüler wurde Julia Zurhelle. In der Jugendklasse sicherte sich Katharina Schoß den dritten Platz der Bezirksmeisterschaft. Manfred Mannheims aus Soller erreichte 2016 in der Disziplin laufende Scheibe zahlreiche Zweit- und Drittplatzierungen auf Kreis- Bezirks- und Landesebene. Auch 2017 sicherte er sich regelmäßig vordere Plätze.

Auch ein Marathonläufer war am Dienstag mit von der Partie: Rene Schneider beendete den Kölnmarathon 2016 in der Zeit von 2:44:20 Stunden und wurde damit insgesamt 24. von allen Startern und Dritter seiner Altersklasse. Für besondere Leistungen in der Leichtathletik wurden Nele und Noah Reuter gewürdigt, die vergangenes Jahr Erstplatzierungen in verschiedenen Disziplinen erreichten. Rebecca Knorr freute sich über die Ehrung für ihre fußballerischen Errungenschaften; in der Halle wurde sie Siegerin zahlreicher Meisterschaften, auf dem Feld zuletzt Westdeutscher Meister der U17 Juniorinnen. Den Siegertitel auf Kreisebene sicherten sich 2016 auch die Schwimmer Maximilian Isbrecht (25 Meter Freistilschwimmen) und Jakob Ibba (25 Meter Brustschwimmen).

Zwischendurch sorgten drei kleine Turnerinnen des TV Kelz für ein kleines Rahmenprogramm. In einem Showtanz präsentierten sie Radschläge und andere Figuren und ernteten großen Applaus.

Schließlich kamen die zu ehrenden Mannschaften an die Reihe. Roland Winkler beglückwünschte zwei Teams des JFV Bördeland. Der Fußballverein, der 2016 ins Leben gerufen wurde, ist ein Zusammenschluss, der die A-, B-, C- und D-Jugendlichen der Stammvereine SG Voreifel 1995, SV Kelz 1923, VfR Vettweiß 1919, T.B.- S.V. Füssenich-Geich 1895 und SG Neffeltal 1992 trainiert. Die 17 Spieler der C1-Jugend des JFV Bördeland wurden 2016 und 2017 Kreismeister in ihrer Altersklasse, wofür sie und ihre drei Trainer geehrt wurden. Die D2-Jugend, die in der neuen Saison zur D1-Mannschaft wird, besteht aktuell aus 18 Fußballern. Sie wurden für ihren Aufstieg in die Bezirksliga in der vergangenen Saison geehrt.

Zwei Mannschaften der Gemeinschaftsgrundschule Vettweiß freuten sich ebenfalls über eine Ehrung. Die Fußballmannschaft erreichte 2016 den ersten Platz in der Kreismeisterschaft. Vier Mädchen der Staffelmannschaft sicherten sich Erstplatzierungen auf Kreisebene beim 4x50m Staffellauf.

Die Vettweißer Schützenbruderschaft war auch doppelt vertreten. Die Schülermannschaft wurde 2016 Bezirksmeister in der Disziplin Luftgewehr aufgelegt und erreichte 373 Ringe. Die Schülerklasse des Vereins wurde im darauffolgenden Jahr ebenfalls Bezirksmeister in der Disziplin Luftgewehr freihand mit 598 Ringen. Für außerordentliche Leistungen erhielt auch die Mannschaft der St. Antoniusschützen aus Müddersheim eine Würdigung. Die Mannschaft ist seit 66 Wettkämpfen ungeschlagen, verlor zuletzt 2011 gegen die Schützen aus Kreuzau. In der Saison 2017/18 gewannen die Antoniusschützen zum sechsten Mal in Folge die Altersrunde der Schießgemeinschaft des Bezirksverband Düren-Ost, sowie 2018 zusätzlich den Konrad-Joist Pokal des Bezirksverbandes.

Die letzte Ehrung kam am Dienstag den Senioren des Fußballvereins VfR Vettweiß zuteil. In der Kreisliga C wurden die 19 Herren in der Saison 2016/17 Staffelsieger und stiegen in die Kreisliga B auf.

(nie)
Mehr von Aachener Zeitung