1. Lokales
  2. Düren

Kreis Düren: Spelthahn: „Bahnhof nicht verkommen lassen“

Kreis Düren : Spelthahn: „Bahnhof nicht verkommen lassen“

Wolfgang Spelthahn (CDU) spricht von einer „neuen Brieffreundschaft“, die sich zwischen ihm und der Deutschen Bahn entwickelt hat. Der Landrat hatte bereits im April angekündigt, nachdem der Kreis von der Bahn den nördlichen Teil des Dürener Bahnhofs und die Bahnstrecke von Düren bis Euskirchen gekauft hatte, auch das Bahnhofsgebäude erwerben zu wollen und sich deswegen per Brief an den Bahnvorstand Ronald Pofalla gewandt.

n„eiM nlneiegA druwe an nde -eWNfRCh der hnaB ,irweeglietette von mhi heab chi niee trotnAw eonekmbm“, tsga Sephalt.h nDria äeitbfkrtg sda neeU,nthmnre den üDrnere Bnhohfa mi nlkuecAgib itcnh uerrnävße uz n.ellow lnhaeph:St „nI mde erSnhcbei hirtcsp ied aBhn ovn riehr itonv,aMtoi edn nhBhafo ptomirenei uz lownle. chI raegf hi,cm iwe eesdi Oegtnimpiru eunsehas “sl.lo

suA tShci eds artadnsL ecthir es ct,hni eid eietnltTo rhäbclihoclfe uz n,eörevcnhrs eabr ihtcn grndlegeudn zu .nnieraes „hcI htecöm e,nwiss saw edi nBah vchridelinb in nde rreeDün haofBnh nitveresine llw“.i Es eghe mih htnic u,rmad ads osudebfhhngaäeB nuegtndib fkaenu zu lwlo.ne h„Ic nank aerb ihntc ire,kneptzea dssa edi Banh end hafhnBo mmire ietwer veeomkrmn stl.äs Die üAgfezu isdn ipiesielsswebe hser ihäufg e.eftdk aD mssu saewt eepsn.is“ra

dUn eugan esdwegen siphtcr nahStphel hacu ovn ieren neenu„ hitucrndsaerB.feff“ ieD„ ,aB“hn os dre kimdCrthrt,aeso wri„d nohc räughefi Pots uas rünDe beeokmm“.n