Düren: Spatenstich in St. Rochus: Kita wird erweitert

Düren: Spatenstich in St. Rochus: Kita wird erweitert

Der symbolische Spatenstich war nur noch Formsache. Schon fleißig gebaut wird an der Erweiterung der Kindertagesstätte St. Rochus der Pfarrgemeinde St. Lukas an der Tivolistraße. Trotzdem: Die Kinder, die Vertreter des Elternrates und des Trägers ließen es sich nicht nehmen, mit Architekt Marcus Laufenberg den Spaten in den Boden zu treiben.

Fertig sein soll die Erweiterungsmaßnahme, für die rund 460.000 Euro aus Mitteln des Bundes und des Landes sowie einem Eigenanteil des Trägers augewendet werden, zum Jahresende 2013. „Ab dem Kindergartenjahr 2014 können dann auch Kinder unter drei Jahren aufgenommen und wie die anderen optimal betreut werden“, sagt die Leiterin Christine Adriany.

Das Bauvolumen der Erweiterung beträgt 650 Kubikmeter umbauten Raum. Errichtet werden in der Anbaumaßnahme ein Mehrzweckraum und zwei Ruheräume sowie weitere zwei Gruppenräume und Abstellräume. Dazu finden Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen statt.

Die Pfarre St. Lukas, die mit Pfarrer Hans-Otto von Danwitz und Ruth Tempelaars vom Kita-Ausschuss bei der kurzen Feier vertreten war, hat die Kitas St. Marien Hämmerchensgäßchen und St. Bonifatius Friedenstraße bereits für die U-3-Betreuung fit gemacht.

Die Kindertagesstätte St. Rochus wird auch nach Ende der Baumaßnahmen wie bisher drei Gruppen aufnehmen. Die Erweiterungsbauten passen sich der bestehenden Gebäudestruktur an.

(fjs)