1. Lokales
  2. Düren

Langerwehe: Skater beweisen Geschicklichkeit

Langerwehe : Skater beweisen Geschicklichkeit

Auf dem Gelände der Gesamtschule in Langerwehe konnten Skater aus der Umgebung jetzt wieder beweisen, was in ihnen steckt. Der so genannte „Neighborhood-Cup” war der dritte Wettbewerb der in Langerwehe stattfand.

„Wir freuen uns, dass das Ganze auch diesmal wieder hier veranstaltet wird. Somit können wir weiterhin einen eher unüblichen Bereich in Sachen Jugend-Kultur fördern”, sagte Jochen Bauer, erster Vorsitzender des Jil (Jugend in Langerwehe). Gemeinsam mit Klaus Dieter Span, ehemaliger Vizeeuropameister im Skateboarden, hatte man sich wieder einiges ausgedacht um die Jugendlichen bei Laune zu halten.

Neben dem eigentlichen Wettbewerb, bei dem es nicht nur um Können sondern auch um Geschicklichkeit und Durchhaltevermögen ging, fand auch eine Graffitiaktion statt. Außerdem kam am Abend noch „ACME MC” vorbei, ein Rapper aus Aachen, der ein Konzert für die Kinder und Jugendlichen gab. „Also Langeweile dürfte heute keinesfalls aufkommen, wir werden mit Sicherheit noch jede Menge Spaß haben”, sagte Span lachend, von den Jugendlichen „Didi” genannt.

Ab zehn Uhr standen bereits die ersten Boarder in den Startlöchern, um die Rampen auszutesten und sich einzufahren. Um zwölf fing der Wettbewerb dann an. „Schade, dass das Wetter so schlecht ist, normalerweise haben wir immer viel mehr Starter, aber da kann man wohl nichts machen”, bedauerte „Didi”.

In jedem Cup (A und B) gab es vier Gewinner. Beim A-Cup haben sich „L-Pav”, Martin Huppertz, Benni Joseph und Niklas Pier gegen ihre Mitstreiter durchsetzen können. Beim B-Cup waren es Michi Neumann, Benjah Pfennings, Raphael Willems und Sahlan Tosifi, die es aufs Siegertreppchen geschafft hatten.