Düren: Sieben Künstlerinnen, eine Ausstellung

Düren: Sieben Künstlerinnen, eine Ausstellung

„Willkommene Gäste aus der Nachbarschaft“ begrüßten Bürgermeister Paul Larue und Leiterin Alexandra Oidtmann zur Eröffnung der aktuellen Ausstellung in der Stadtbücherei. Die Frauen der Malergruppe „Kunst x 7“ aus dem Raum Erkelenz stellen sechs Wochen lang exemplarische Werke ihres künstlerischen Schaffens in der Bücherei aus.

„Ich habe die Gruppe spontan nach Düren eingeladen“, so Ale—xandra Oidtmann in ihrer kurzen Begrüßung zur Eröffnung der Ausstellung. Die sieben Damen haben sich mehr zufällig kennen gelernt, weil sie das gemeinsame Hobby Malerei verbindet. In Gerderath haben Hilde Bürgers, Michèle Delaunay, Marion Groob, Barbara Kauven, Rosita Scherf, Barbara Wolf und die Bildhauerin Karin Soot-Böhmer ihr gemeinsames Atelier.

Dort treffen sie sich einmal wöchentlich zum Malen, Plauschen und Ideen finden. Für neue Ideen und Techniken fahren sie aber auch an andere Orte wie zum Beispiel nach Südtirol, auf die Insel Spiekeroog oder nach Frankreich.

Zur Fortbildung dienen auch Kurse in der Kunstakademie Heimbach oder Haus Hohenbusch bei Erkelenz. Für die Ausstellung in der Stadtbücherei Düren haben sich die malenden Damen das Thema „Stille“ gewählt. „Passt ganz gut in die Bibliothek“, befand Bürgermeister Paul Larue beim ersten Rundgang.

(fjs)