1. Lokales
  2. Düren

SG Germania Binsfeld entführte in Märchenwelt

Dem Prinzen Beine gemacht : Märchenhafter Frohsinn begeistert in Binsfeld

Die Karnevalsgruppe der SG Germania Binsfeld entführte ihr Publikum bei der Sitzung am Wochenende in die sagenhafte Märchenwelt. Das Märchen vom „Prinz Karneval und seinen sechs Prinzessinnen auf der Suche nach dem verlorenen Lachen“ bildete nämlich die Rahmengeschichte, die ihre Auflösung im Verlaufe der Sitzung fand.

Dem Prinz Karneval (Thomas Pelzer) und seinen Prinzessinnen ist das Lachen gründlich vergangen. Demotiviert, desinteressiert und lustlos spulen sie zu Anfang ihr Programm herunter, und es kommt fast zur Eskalation, als der Prinz die Veranstaltung absagen möchte. Peter Pim – in Anlehnung an Peter Pan als der Wächter des rheinischen Frohsinns und der Heiterkeit (Yannick Voulon) – versucht mit den verschiedensten Methoden, den Prinzen und seine Prinzessinnen wieder auf den jecken Pfad zu führen.

Der Karnevalsgruppe gelang es mit einer Reise durch den Märchenwald, das Publikum zu fesseln. Neben Rumpelstilzchen (Frank-Peter Ulrich), Schneewittchen und anderen Märchen, unter anderem aus 1001 Nacht, gelang es Peter Pim letztlich, den Prinzen wieder fröhlich zu stimmen. Abschließend lud die Tollität alle zu einer Fahrt mit Jim Knopf in der Bördebahn von Nörvenich nach Binsfeld ein. Die Fußballlager Rommelsheim und Binsfeld schlossen einen Pakt, sich nicht mehr zu bekriegen und eine Spielgemeinschaft zu gründen.

Mit Komik und Leichtigkeit

Dem Team rund um Hardy Nesselrath ist es mit Komik und Leichtigkeit gelungen, durch das Programm zu führen und das Publikum so Schritt für Schritt auf die Reise des trostlosen Prinzen zu begleiten und den karnevalistischen Frohsinn wiederzuentdecken.

(mie)