Heimbach: Seniorin händigt angeblichem Polizisten Schmuck und Geld aus

Heimbach: Seniorin händigt angeblichem Polizisten Schmuck und Geld aus

Eine 81-jährige Seniorin ist am späten Montagabend von Trickbetrügern um ihre Ersparnisse gebracht worden. Am Telefon hatten sich die Betrüger als Polizisten ausgegeben und erzählt, dass sie nach der Festnahme mehrerer Einbrecher Hinweise darauf hätten, dass auch bei ihr eingebrochen werden solle.

Um sie zu schützen, würden sie deshalb ihre Ersparnisse in Gewahrsam nehmen. Die Täter bestellten der Frau sogar noch ein Taxi, das sie zu ihrer Hausbank brachte, wo die Seniorin eine hohe Bargeldsumme und einige Schmuckstücke abholte, die sie dann dem falschen Polizisten übergab. Einschüchternd wirkte auf die Dame zudem der Umstand, dass der Täter sehr gut über ihre familiären und finanziellen Verhältnisse Bescheid wusste.

Der gesuchte Mann ist etwa 23 Jahre alt, 1,80 Meter groß und sprach akzentfreies Deutsch. Bekleidet war er mit einer hellen Jeans und einer blauen Jacke, die einen Fellkragen hatte. Ersten Ermittlungen nach entfernte er sich über die Dr.-Heinen-Straße in Richtung der Straße „Am Rechtob“. Hinweise an die Polizei unter Telefon 02421/949642.

Mehr von Aachener Zeitung