Düren: „Schweess Fööss“: Heiter und laut, besinnlich und still

Düren: „Schweess Fööss“: Heiter und laut, besinnlich und still

Mit ihrem vorweihnachtlichen Programm „Janz höösch“ kehrt jetzt die Dürener Mundartband Schweess Fööss in die „Alte Kirche Stockheim“ zurück. Und weil das Interesse auch in diesem Jahr wieder sehr groß ist, gibt es das Konzert gleich an drei aufeinander folgenden Tagen.

Am Freitag, 4. Dezember, spielt die Karnevalsband ab 19 Uhr. Am Samstag, 5. Dezember, geht es um 18 Uhr los. Das letzte Konzert am Sonntag, 6. Dezember, beginnt um 17 Uhr.

Bei dem Konzert kann man die „Dürener Fööss“ einmal ganz anders als gewohnt erleben: Mal still, mal laut, mal besinnlich, mal heiter. Im wunderschönen Ambiente der „Alten Kirche“ erwartet die Besucher ein stimmungsvolles Konzert, bei dem sich Themen rund um die Vorweihnachtszeit und den Advent wie ein roter Faden durch den Abend ziehen.

Unterstützt wird die Band durch Heinz-Willi Becker, Peter Kapschak und die Kreuzauer Bläsergruppe „Stroßeblöser“. Die Technik und die Beleuchtung liegen wieder in den bewährten Händen von Dieter und Thomas Maintz.

Der Eintritt zu „Janz höösch“ ist frei, Spenden werden aber gerne entgegen genommen. Der Reinerlös wird wiederum an soziale Einrichtungen gespendet.

Kartenwünsche werden telefonisch unter Telefon 02422/902262 entgegen genommen.

Mehr von Aachener Zeitung