Düren/Köln: Schwarzfahrer schlägt zu: Tätlicher Angriff im Regionalexpress

Düren/Köln: Schwarzfahrer schlägt zu: Tätlicher Angriff im Regionalexpress

Als ein Zugbegleiter einen jungen Mann im Regionalexpress von Düren nach Köln am Montagnachmittag nach seiner Fahrkarte fragte, bekam er als Antwort einen Faustschlag ins Gesicht. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Bahn hielten den Schwarzfahrer daraufhin bis zum Eintreffen der Bundespolizei fest.

<

p class="text">

Kurz vor Horrem hatte der Bahnmitarbeiter beobachtet, wie sich der 22-Jährige der Kontrolle entziehen wollte. Der Algerier stieg aus dem Zug aus, um in einem anderen Wagon wieder Platz zu nehmen. Als er dann kontrolliert werden sollte, kam es zu dem tätlichen Angriff. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Aggressor keinen gültigen Aufenthaltsstatus für Deutschland besitzt. Des Weiteren stellten die Polizisten zwei Pfeffersprays sicher. Der 22-Jährige wurde am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt.

Mehr von Aachener Zeitung