1. Lokales
  2. Düren

Mehr Platz zum Spielen: Schulhoferweiterung für die Grundschule Nörvenich

Mehr Platz zum Spielen : Schulhoferweiterung für die Grundschule Nörvenich

Die Kinder der Gemeinschaftsgrundschule Nörvenich können sich freuen: Für etwas mehr als 200.000 Euro hat die Schule eine Schulhoferweiterung mit neuen Spielgeräten bekommen. Außerdem gibt es jetzt ein Open-Air-Klassenzimmer mit Sitzgelegenheiten und einer stabilen Schiefertafel.

Im nächsten Jahr soll darüber hinaus auch der bisherige Schulhof saniert werden. Die Gemeinde rechnet dafür mit zusätzlichen Kosten von etwa 150.000 Euro. Insgesamt können die Jungen und Mädchen jetzt auf 2254 Quadratmetern toben und spielen, vorher hatten sie 1551 Quadratmeter Fläche zur Verfügung.

Neue Spielgeräte und ein Klassenzimmer im Freien: An der Gemeinschaftsgrundschule Nörvenich ist ein neuer Schulhof entstanden. Foto: S. Kinkel

Die Schulhoferweiterung ist aus zwei Gründen erforderlich. Bisher konnten die Grundschüler in den Pausen einen Teil des Schulhofes der alten Hauptschule nutzen. Das geht aufgrund des Neubaus des Seniorenquartiers, das im kommenden Jahr fertiggestellt werden soll, nicht mehr.

Deutlich mehr Schüler

Bürgermeister Dr. Timo Czech (CDU): „Darüber hinaus wird sich die Zahl unserer Schüler im kommenden Schuljahr deutlich erhöhen.“ Nörvenich ist eine wachsende Gemeinde. Rund 50 Kinder werden die Gemeinschaftsgrundschule nach den Sommerferien 2019 verlassen und auf eine weiterführende Schule wechseln. Czech: „Gleichzeitig rechnen wir aber mit 100 neuen Schülern für die Gemeinschaftsgrundschule. Unsere Schule hat dann nicht mehr 213 Schüler, sondern rund 260. Und die brauchen natürlich Platz zum Spielen.“

Für den neuen Schulhof hat die verantwortliche Landschaftsarchitektin Stephanie Laufenberg farbenfrohe und moderne Spielgeräte ausgesucht, die nicht nur zum Spielen und Toben einladen, sondern auch die motorischen Fähigkeiten der Grundschüler.

Grüner und gelber Fallschutz-Boden unter den Spielgeräten sorgen zudem für ein fröhliches Bild. Am ersten Schultag nach den Herbstferien, also am Montag, 29. Oktober, wird der neue Schulhof offiziell eingeweiht. Insgesamt hat die Baumaßnahme rund zehn Wochen gedauert.

(kin)