Düren: Schulen erhalten bis 2020 bessere digitale Medien

Düren : Schulen erhalten bis 2020 bessere digitale Medien

Um die Ausstattung mit digitalen Medien für den Unterricht zu verbessern, sollen die städtischen Schulen in den kommenden drei Jahren sukzessive mit einem interaktiven Touchboard (1,90 Meter Bildschirmdiagonale) und einem Klassensatz (32 Stück) sogenannter Convertibles, das sind kombinierte Notebooks und Tablets, ausgestattet werden.

Schulen mit mehr als zehn Klassen sollen ein weiteres Touchboard erhalten, Schulen ab 20 Klassen ein drittes. Die Gesamtkosten belaufen sich nach Berechnungen des Schulverwaltungsamtes auf gut eine Million Euro, die fast komplett aus dem Landesprogramm „Gute Schule 2020“ finanziert werden können.

Auf dem Weg zur Umsetzung eines digitalen Medienkonzepts spricht die Verwaltung von einer Mindestausstattung der städtischen Schulen, die in den kommenden Jahren Stück für Stück erweitert werden müsste. Mittelfristig rechnet das Schulverwaltungsamt mit Gesamtkosten von weiteren zehn Millionen Euro.

(ja)