Düren: „Schulbäder sind nicht ausgelastet”

Düren: „Schulbäder sind nicht ausgelastet”

In der Diskussion um das geplante Aus für ein Dürener Lehrschwimmbecken zeigt die FDP klare Kante.

„Die Schließung von Einrichtungen ist immer ein schwerer Schritt, in der aktuellen Haushaltslage aber unausweichlich und sichert die Grundsubstanz”, sagt FDP-Fraktionschef Hubert Cremer. Der Stadtrat wird am 15. Dezember entscheiden, ob das Schulbad in Merken oder das in Derichsweiler geschlossen wird.

In beiden Orten regte sich zuletzt Widerstand gegen das drohende Aus. Cremer verweist dagegen darauf, dass beide Becken nicht ausgelastet seien. Vor diesem Hintergrund habe die CDU/FDP-Koalition beschlossen, sich von einem zu trennen. Wer in der aktuellen Finanzlage der Stadt Luftschlösser verspreche, handele unredlich, sagt Cremer: „Wir treffen die nötigen Sparentscheidungen transparent, unideologisch, sachbezogen und seriös.”

Mehr von Aachener Zeitung