Langerwehe: Schlich: Kleiner Bankräuber kommt mit Skimaske und Pistole

Langerwehe: Schlich: Kleiner Bankräuber kommt mit Skimaske und Pistole

Ein bewaffneter Einzeltäter hat am Freitagmorgen die Volksbank in Schlich überfallen. Gegen 10.20 Uhr wurde die Polizei über den Raub informiert und löste eine Großfahndung aus.

Unmittelbar zuvor hatte ein maskierter Einzeltäter die Bankfiliale in der Paradiesstraße betreten und das Personal sowie einen Kunden mit einer Pistole bedroht. Er zwang die Angestellten zur Herausgabe eines Geldbetrages, packte diesen in eine mitgebrachte weiße Tüte und flüchtete zu Fuß in Richtung Antoniusstraße. Ob er für die weitere Flucht ein Fahrzeug nutzte, ist noch nicht bekannt.

Der Täter, der mit einer schwarzen Skimaske maskiert war, war nach Zeugenangaben relativ klein (etwa 1,65 bis 1,70 Meter) und etwa 45 bis 50 Jahre alt.

Bekleidet war der akzentfrei Deutsch sprechende Mann mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Hose. Er hat dunkles und teilweise grau-meliertes Stoppelhaar. Auffällig war bei dem Täter ein „schwerfälliger Gang”.

Die Polizei bittet dringend um Hinweise über verdächtige Beobachtungen von Personen oder Fahrzeugen an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 02421 949-2425.

Mehr von Aachener Zeitung