Kreis Düren: Rurtalbahn erhält den Zuschlag für vier weitere Jahre

Kreis Düren: Rurtalbahn erhält den Zuschlag für vier weitere Jahre

Die Rurtalbahn wird den Personenverkehr auf der Schienenstrecke zwischen Düren und Linnich über das Jahr 2016 hinaus vier weitere Jahre lang organisieren.

Dies hat der Vergabeausschuss des Nahverkehrs Rheinland entschieden. Ab dem Jahr 2017 werden auf dem Nordast auch neue Fahrzeuge des Typs „Lint 54“ eingesetzt. Sie bieten den Komfort, den die „Regio Shuttles“ seit 2011 auf dem Südast zwischen Düren und Heimbach bieten. Landrat Wolfgang Spelthahn, Aufsichtsratsvorsitzender der Rurtalbahn:

„Durch den Einsatz der neuen Fahrzeuge mit Klimaanlage und Toilette gleichen wir das Qualitätsniveau an. Zudem sind die neuen Fahrzeuge geräumiger. Damit tragen wir der gestiegenen Zahl an Fahrgästen Rechnung.“ Ab 2017 wird es hinter dem Haltepunkt Jülich-Nord den Haltepunkt „An den Aspen“ geben.