Düren: Respekt vor der Innovationskraft

Düren: Respekt vor der Innovationskraft

Sein Versprechen eingelöst hat jetzt der französische Generalkonsul Hugues Nordi bei seinem zweiten Aufenthalt in Düren. Im vergangenen Jahr hatte der Diplomat bei einem Besuch im Dürener Rathaus angekündigt, demnächst der Dürener Industrie einen gesonderten Besuch abzustatten.

Das Düsseldorfer Generalkonsulat verfügt über die größte ausländische Wirtschaftsabteilung Frankreichs. Nun ließ Hugues Nordi in der Kreisstadt den Worten Taten folgen.

Zunächst besichtigte er mit Bürgermeister Paul Larue und Wirtschaftsförderer Heinz Mannheims das die Kanzan Spezialpapiere GmbH, einen der führenden europäischen Anbieter von Thermopapieren und weiteren Spezialprodukten. Dort informierte der Geschäftsführer des Unternehmens, Matthias Simon, seinen französischen Gast über Produkte und Produktionsverfahren. Beeindruckt zeigte sich der Generalkonsul von der hochmodernen Technik im Kanzan-Werk.

„Stolz auf Ihr Interesse”

Im Anschluss besichtigte Hugues Nordi in Begleitung das Unternehmen GKD Gebr. Kufferath AG, einen der weltweit führenden Metallgewebe-Hersteller für Industrie und Architektur. Geschäftsführer Dr. Stephan Kufferath-Kassner, der auch Vorsitzender der Vereinigten Industrieverbände ist, führte seinen Gast durch die Produktionsstätten in Mariaweiler.

Nordi brachte seinen Respekt vor der Innovationskraft der Dürener Firmen und deren internationaler Positionierung zum Ausdruck. „Wir sind stolz auf das Interesse an unseren Unternehmen”, dankte Bürgermeister Paul Larue dem Generalkonsul zum Abschluss des Besuchs in Düren. Als nächster Schritt wurde eine Tagung des Wirtschaftsstabes des französischen Generalkonsulats Düsseldorf in der Kreisstadt an der Rur verabredet.

Mehr von Aachener Zeitung