Düren: „Respekt voll Leben“

Düren: „Respekt voll Leben“

Das Wetter war wie gemacht für Fahrrad-, Roller- und Motorradfahrer, die sich auch in großer Zahl aufmachten zur Motorradweihe und allgemeinen Fahrzeugsegnung am Muttergotteshäuschen an der Zülpicher Straße in Düren.

Pastor Ernst-Joachim Stinkes hatte am Christi Himmelfahrtstag zum 15. Mal zu dieser speziellen Messe geladen. Während vor der Tür Maschinen verschiedenster Größe und Ausstattung vom sehr guten Besuch zeugten, begingen die Biker gemeinsam mit der Gemeinde St. Josef die Freiluftmesse, die sich dem Thema der Wallfahrt zur Trösterin der Betrübten in der Kapellenanlage „Respekt voll Leben“ widmete.

Es ging um die Frage „Wem zollen wir Respekt und vom wem erwarten wir Respekt?“. Die musikalische Gestaltung hatte der Erkelenzer Gospelchor „rejoySing“ übernommen. Nach der Messe gab es einen Imbiss für alle Besucher, und für die Motorradfahrer schloss sich eine Ausfahrt nach Heimbach an, nachdem ihre Maschinen gesegnet worden waren.

(kel)
Mehr von Aachener Zeitung