Abenden: Regio-Sprinter erfasst Auto

Abenden: Regio-Sprinter erfasst Auto

Ein 61-Jähriger aus Heimbach ist am Dienstagabend in Abenden mit seinem Auto auf einem unbeschrankten Bahnübergang von einem Rurtalbahn-Zug erfasst worden.

Nach notärztlicher Versorgung musste der Mann, der an Kopf und Hand verletzt wurde, zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 21 Uhr missachtete der 61-Jährige beim Überqueren des Bahnübergangs auf dem Commweg in Richtung Ortsmitte den Vorrang des Regio-Sprinters, dessen Lokführer in den Bahnhof Abenden einfahren wollte. Obwohl der Zugführer ein Notbremsung einleitete, kollidierte die Bahn mit dem Wagen des Heimbachers und schob diesen einige Meter über die Schienen.

Lokführer und Fahrgäste blieben unverletzt. Das Auto des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit.

Mehr von Aachener Zeitung