Düren: Räuber kommt zum Geschäftsschluss

Düren: Räuber kommt zum Geschäftsschluss

Eine Tankstelle auf der Euskirchener Straße in Düren ist am Dienstagabend ausgeraubt worden. Der maskierte Täter konnte mit den Tageseinnahmen flüchten. Die Polizei veröffentlichte eine Personenbeschreibung - auffällig war das ebenso gepflegte wie geräuschintensive Schuhwerk des Mannes.

Gegen 21.50 Uhr führte die 20-jährige Angestellte die letzten Reinigungsarbeiten durch, als plötzlich ein unbekannter Mann den Verkaufsraum betrat. Er drohte der jungen Frau und forderte Geld. Dies steckte er in eine grüne Plastiktüte und verließ die Tankstelle stadtauswärts.

Laut Polizei ist der Mann etwa 1,70 Meter groß und von schmächtiger Statur. Er trug einen dunkelblauen Kapuzenpulli und eine graue Jogginghose. Sein Gesicht verdeckte er mit einer Sturmhaube, die er sich über den Kopf gezogen hatte. Herausstechend an seiner Kleidung waren vor allem die dunklen Lackschuhe, die bei der Flucht entsprechende Klackgeräusche verursachten. Nach Angaben der Angestellten sprach der Mann deutsch mit russischem Akzent.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet in diesem Zusammenhang Zeugen, die Hinweise auf den Tatverdächtigen geben können, sich mit der Leitstelle der Polizei unter der Telefonnummer 02421/949-6425 in Verbindung zu setzen.

(red/pol)