Düren: Public Viewing auf Kaiserplatz fällt aus

Düren: Public Viewing auf Kaiserplatz fällt aus

Das Public Viewing auf dem Dürener Kaiserplatz am Dienstagabend fällt ins Wasser. Das sagte Veranstalter Gerhard Suhr auf Anfrage unserer Zeitung. „Es ist zu kalt und zu nass“, kommentierte er die Wetterlage.

<

p class="text">

Eigentlich hätten heute Abend bis zu 2000 Fußballverrückte vor dem Rathaus die Partie Deutschland gegen Brasilien verfolgen sollen. Gerhard Suhr ist mit dem bisherigen Verlauf des Rudelguckens während Fußballweltmeisterschaft nur mäßig zufrieden. Vor allem bei dem späten Spiel der Deutschen Elf war der Zuspruch beim Public Viewing überschaubar.

(smb)
Mehr von Aachener Zeitung