1. Lokales
  2. Düren

Düren: Prominenz beim Gedenken an die Zerstörung

Düren : Prominenz beim Gedenken an die Zerstörung

Schweigend hat die Stadt Düren am Dienstag der Opfer des Bombenangriffs gedacht, bei dem am 16. November 1944 über 3000 Menschen starben und die Innenstadt fast vollständig zerstört wurde.

Auffallend viele junge Menschen nahmen in diesem Jahr an der Gedenkfeier am Flammenengel vor dem Rathaus teil. Bürgermeister Paul Larue wertete dies in seiner kurzen Ansprache nach den Schweigeminuten als wichtiges Zeichen gegen das Vergessen.

Vor der Gedenkfeier war im Rathaus eine Ausstellung mit außergewöhnlichen Bildern aus dem KZ Buchenwald eröffnet worden. Die Volkshochschule der Stadt macht darauf aufmerksam, dass sie sich auch über junges Publikum in dieser Foto-Ausstellung freuen würde. Führungen für Schulklassen sind möglich.