1. Lokales
  2. Düren

Düren: Projektwoche: Kinder werden zu Traumtänzern auf Seilen

Düren : Projektwoche: Kinder werden zu Traumtänzern auf Seilen

Eine zauberhafte Zirkusschau präsentierten die Schüler des fünften Jahrgangs der Heinrich-Böll-Gesamtschule jetzt am Ende ihrer Projektwoche.

Nach einer intensiven Woche unter der Anleitung erfahrener Zirkuspädagogen entstand ein beeindruckendes Ergebnis: Diabolo, Jonglage, Traumtänzer auf Seilen und großen Bällen, Akrobaten und Clowns boten eineinhalb Stunden lang ein abwechslungsreiches Zirkusprogramm. Liebevoll von den Schülern gestaltete Girlanden ergänzten die professionelle Zirkusbühne.

Mit beachtlicher Sicherheit und großer Freude präsentierten die 118 Artisten ihre Zirkusnummern. Die musikalische Untermalung übernahmen sie unter Anleitung des Zirkusmusikers und Multiinstrumentalisten Janosch teilweise auch selbst.

Das Angebot für den fünften Jahrgang wurde von den drei Zirkuspädagogen Ilja Landsberg, Janine Mamerow und Janosch des Zirkus „Hoppla“ betreut. Die drei externen Experten hatten die Projektwoche im Vorfeld mit der stellvertretenden Schulleiterin organisiert. Neben ihrem Wissen über den Zirkus brachten sie eine große Fülle an Utensilien wie Bällen, Tüchern, Reifen und Diabolos mit, mit denen die Kinder begeistert übten.

Während offenerer Übungszeiten befassten sich die Schüler mit den Spielgeräten. So erarbeiteten sie nach kurzer Zeit ein Repertoire an Fertigkeiten und Tricks. In den intensiven Probephasen mit den Zirkuspädagogen wurden die erlangten Fähigkeiten der Kinder gebündelt und zu Nummern verdichtet. Hierbei wurden sie von den Klassenlehrerinnen unterstützt.

Darüber hinaus wurde die Aktion vom Förderverein der Schule gefördert. Während der Woche sei darüber hinaus ein tolles Ziel erreicht worden, so eine Lehrerin: Der Jahrgang sei zusammengewachsen.