1. Lokales
  2. Düren

Düren: Polizeiarbeit ohne Hundertschaft nicht gefährdet

Kostenpflichtiger Inhalt: Düren : Polizeiarbeit ohne Hundertschaft nicht gefährdet

Wird die Aachener Einsatzhundertschaft der Polizei künftig nicht mehr für die Kreispolizeibehörde Düren zur Verfügung stehen?

„neEi diecnnshgEut rbeü dei tEagontsinteienznk red anrduenhetctHsf hdcru dei aLbehdreesdön teths frü lael ehozbiPnöelirde hocn s“au, enobett am itowthMc ienleaM nMnalmla nvo rde rüDrene poKihrbseleieizrdöe afu .fnAeagr „aDs leolka inseheesEgtahczn rwäe ondav rbea itnch ofbn.terfe Bei ltorKoneln zru ecVithrhrseisherek wtea anessrlev rwi uns auch nchti urn auf ,sEeahtdnizrfeantsunhct rnsonde eretanbi tmi inengee et“nrK.fä

asD sie uhca ni rde taVhiregnngee ohscn os g,esenew awte ieb erd Anmksnarei mi ltetezn aJhr. lananMm:l Da„s tha auch oneh leorPemb ukiot“.ntirnef

mA tMcihowt war btaenkn gnwrode,e sasd red trnNemeiinIWRs-nn faRl rgäJe emd enArehca ilsieiozmidäPpru ide otemetplk enfthdHrctusa eetgtziul t,ah mu so ukerttnlkhowpncenrSlo im Biehcre red iibicälkhtEnintmrrsua udn rde wreuncabGgüzrehn nlesrcezilshte.u neMiela lmnn:aMla Dre„ laoenrm llPzeiloaatig ridw enadtrru thcin e.dlien rFü nus tha ide Vhciereihrseehtsrk cahu iewert ennie hheno n.eltewleSrt“