1. Lokales
  2. Düren

Dürener Dealer festgesetzt: Polizei verhindert Drogenversand per Post

Dürener Dealer festgesetzt : Polizei verhindert Drogenversand per Post

Einen mutmaßlichen Drogendealer hat die Dürener Polizei am vergangenen Mittwoch festgenommen. Der 24-Jährige verschickte im großen Stil Drogen per Post über einen Paketshop. Seine Verbindungen reichten nach Luxemburg und Frankreich.

Vor der Festnahme am 15. April hatte die Polizei bereits einige verdächtige Pakete beschlagnahmt. Den bisherigen Ermittlungen zufolge verschickte der Dürener seine Waren nicht nur deutschlandweit, sondern auch nach Frankreich und Luxemburg und betrieb somit einen erfolgreichen Internethandel mit den illegalen Betäubungsmitteln. Aufgrund des dringenden Tatverdachts wurde der Mann vorläufig festgenommen.

Bei der sich anschließenden Wohnungsdurchsuchung fand die Polizei weitere Drogen, darunter Haschisch, Marihuana und Kokain, aber auch Bargeld und technisches Equipment zur professionellen Verpackung und Versand der illegalen Substanzen.

Das zuständige Amtsgericht erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen des illegalen Handelns mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Die Ermittlungen der Polizei und der Staatsanwaltschaft dauern an.

(red/pol)