Düren: Polizei fahndet nach Tankstellenräuber

Düren: Polizei fahndet nach Tankstellenräuber

Am Donnerstagabend hat ein bewaffneter Mann eine Tankstelle an der Euskirchener Straße überfallen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Gegen 21.40 Uhr hatte der vermummte Unbekannte die mit Aufräumarbeiten beschäftigte Angestellte überrascht, mit einer Waffe bedroht und zur Herausgabe der Tageseinnahmen gezwungen. Nachdem er das Geld, einen Kleinbetrag, in einer Plastiktüte verstaut hatte, flüchtete der Täter zu Fuß auf die Euskirchener Straße in Richtung Friedrich-Ebert-Platz.

Die Fahndung der Polizei blieb bislang ohne Erfolg. Der Täter wird als etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß beschrieben. Zur Tatzeit hatte er sich ein schwarzes Tuch vors Gesicht gezogen, was die Einschätzung seines Alters erschwert. Allerdings soll es sich um einen 25 bis 40 Jahre alten Mann mit kräftiger Statur gehandelt haben. Er sprach akzentfreies Deutsch und war mit einem hellgrauen Kapuzen-Sweatshirt und einer grauen Jogginghose bekleidet. Bei sich hatte er eine Aldi-Tüte.

Alle Hinweise auf verdächtige Beobachtungen nimmt die Polizei in Düren unter der Rufnummer 110 entgegen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung