Düren: Plädoyer für Standort-Erhalt

Düren : Plädoyer für Standort-Erhalt

Im Zuge der anstehenden Aufspaltung der RWE-Tochter Innogy will die Stadt Düren um die 200 Arbeitsplätze in Düren kämpfen. Zu diesem Zweck soll am 12. Juli im Stadtrat eine Resolution verabschiedet werden, in der sich die Politik für den Erhalt des Standorts ausspricht.

In Düren sind derzeit noch rund 130 Mitarbeiter der Westnetz GmbH und etwa 70 von Innogy beschäftigt.

Die beteiligten Konzerne RWE, Eon und Innogy sollen aufgefordert werden, auf betriebsbedingte Kündigungen im Zuge der Umstrukturierungen zu verzichten und dafür zu sorgen, dass im weiteren Verfahren die Interessen der Beschäftigten gewahrt bleiben. Zu diesem Zweck will die Verwaltung bei einem positiven Votum des Stadtrates das Gespräch mit den Verantwortlichen suchen.

(ja)