Düren: Per E-Mail mit Düren identifizieren

Düren: Per E-Mail mit Düren identifizieren

Wer im Internet unterwegs ist, kann als Teil des neuen Stadtnetzes Düren auch Flagge für seine Heimatstadt zeigen. In Kooperation mit der Stadtverwaltung hat die private Mediabeam GmbH aus Ahaus eine Kommunikationsplattform geschaffen.

„Wir haben nach einem Freemail-Anbieter gesucht, der den Bürgern ein attraktives Kommunikationsangebot macht, mit dem sie ihre Identifikation mit ihrer Stadt zeigen können“, erklärt Kämmerer Harald Sievers. „Davon versprechen wir uns auch einen Mehrwert für das Image der Stadt.“

Unter www.dueren.net kann sich ab sofort jeder Dürener einen privaten Kommunikationsbereich mit E-Mail (max.mustermann@dueren.net), Cloud-Speicher sowie Adress- und Terminverwaltung anlegen, auf den er via App von überall aus auch mit mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets zugreifen kann.

„Das Hin- und Herschalten zwischen verschiedenen Anbietern entfällt, betont Jochen Meyer von Mediabeam, der für die Sicherheit der Daten garantiert. Mediabeam verwaltet nach eigenen Angaben rund 750.000 E-Mail-Konten. „Ihre Daten liegen nicht auf Servern im Ausland, sondern in unserem TÜV-zertifizierten Rechenzentrum in Ahaus“, erklärt Meyer.

Zur kostenlosen Basisversion gehören ein E-Mail-Speicher mit einer Größe von 1,5 Gigabyte (GB) und ein Cloude-Speicher für Daten aller Art mit einer Größe von 5 GB. „Vereine können die Cloud zum Beispiel für ihre Zwecke benutzen“, wirbt Meyer. Jeder Nutzer kann seine Plattform individualisieren.

Meyer hofft, dass sich viele Vereine und Unternehmen beteiligen, so dass der Nutzer in Zukunft Neuigkeiten aus den verschiedensten Bereichen, die er wünscht, abrufen kann. Darüber hinaus können kostenpflichtige Zusatzangebote wie SMS- und Faxservice dazugebucht werden.

(ja)
Mehr von Aachener Zeitung