1. Lokales
  2. Düren

Betrunken und unter Drogen: Pedelecfahrer vergisst Umgangsformen

Betrunken und unter Drogen : Pedelecfahrer vergisst Umgangsformen

Ein rabiater und betrunkener Pedelecfahrer, der seine Umgangsformen vergisst: Dieser Fall beschäftigt Polizei in Düren.

Zu dem Vorfall kam es nach Angaben der Polizei an einer Ampel an der Kreuzung Valencienner- und Tivolistraße. Dort stand ein 25-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen. Plötzlich gab es einen Knall. Ein vorbeifahrender Pedelecfahrer hatte ihm den Seitenspiegel abgefahren und war daraufhin mit seinem Rad zu Fall gekommen.

Der Autofahrer aus Kreuzau stieg aus seinem Wagen, um dem Radler aufzuhelfen. Der reagierte allerdings aggressiv, schrie den Autofahrer an und warf schließlich sein Pedelec auf die Motorhaube des Autos. Dann setzte der Mann, der zurzeit in Düren wohnt, zur Flucht an. Davon konnte ihn der Autofahrer zwar abhalten, jedoch sah er sich nun auch mit körperlichen Attacken und weiteren Beleidigungen des 27-Jährigen konfrontiert.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten merkten schnell, dass der Pedelecfahrer nicht nüchtern unterwegs war. Ein Atemtest ergab einen Wert von 1,7 Promille, ein Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabis. Die Beamten nahmen den Unfallverursacher mit auf die Wache, wo ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Der Mann wird sich nicht nur wegen Straßenverkehrsgefährdung infolge von Alkohol- und Drogenkonsum verantworten müssen, sondern auch wegen vorsätzlicher einfacher Körperverletzung, Beleidigung und wegen des unerlaubten Entfernens von einer Unfallstelle.

(red/pol)