Düren: Paul trifft Paul: „Ich begrüße Sie”

Düren: Paul trifft Paul: „Ich begrüße Sie”

Wer ist jener geheimnisvolle Ehrengast Paul, den sein Dürener Namensvetter am Samstag, 10. Januar, um 17 Uhr begrüßen kann, wenn mit einem „Tag der offenen Tür” das 50-jährige Bestehen des Rathauses gefeiert wird? Paul Larue kennt den Künstler, der 1972 in Düren geboren wurde, aus der Zeit, in der dieser bei Radio Rur arbeitete. Das war von 1994 bis 2000; damals wurde Paul noch Dieter gerufen und hieß mit Nachnamen Tappert.

Seinen Künstlernamen legte er sich zu, als er seine ersten Lacherfolge und Lorbeeren als Komiker und „Telefonabenteurer” im Rundfunk erzielte. Sein Spruch „Ich begrüße Sie” und sein unnachahmlich gerollter Kommentar „Rrrichtig” wurden Kult.

2005 tat er den ersten Schritt auf die Bühne und erhielt 2006 den Comedypreis als bester Newcomer.

Für den, der bis jetzt noch nicht erraten hat, wer der Ehrengast von Bürgermeister Paul Larue ist, ein letzter Tipp: 2008 war er mit seinem Solo-Programm „Heimatabend Deluxe” und rund 100 Vorstellungen auf Tournee.

Und am 10. Januar trägt sich der geheimnisvolle Gast in das Goldene Buch der Stadt ein und gibt anschließend für seine Fans im Rathausfoyer eine Autogrammstunde. Unterschreiben wird er wohl mit dem Namen, mit dem er bekannt geworden ist: Paul Panzer. „Rrrichtig!”

Mehr von Aachener Zeitung