Kreuzau: Palme sorgt für Urlaubsgefühle, Hortensien für staunende Autofahrer

Kreuzau: Palme sorgt für Urlaubsgefühle, Hortensien für staunende Autofahrer

Eigentlich ist Familie Steiner in Kreuzau für ihre Hortensienhecke bekannt. Bis die blüht, dauert es noch ein bisschen. Hinter dem Haus versteckt sich aber eine weitere botanische Sehenswürdigkeit: Eine Hanfpalme, die in diesen Tagen mit einer Menge gelber Blüten überrascht und Urlaubsgefühle weckt.

Schon vor mehr als 15 Jahren haben die Steiners die Palme gepflanzt. „Damals waren sie eine Seltenheit“, erzählt Luci Steiner. „Aber ich wollte sie unbedingt haben.“ Temperaturen bis minus 15 Grad soll die Palme vertragen können. „Aber vor dem Winter packen wir das Herz der Palme immer gut ein“, erklärt Jürgen Steiner. In der gepflegten Anlage gibt es noch viele weitere Pflanzen.

Besonderes Augenmerk liegt im Kreuzauer Garten auch auf dem Buchsbaum: „Den darf man nicht bei Sonnenschein schneiden“, rät Jürgen Steiner. Dann werde er braun. Und noch einen Tipp aus Kreuzau: Zum Düngen von Hortensien, die viel Wasser brauchen, und Palmen im März Hornspäne verwenden. Haben auch Sie einen sehenswerten Garten? Dann melden Sie sich unter Telefon 02421/2259121 oder az-lokales-dueren@zeitungsverlag-aachen.de.

(smb)