Düren: Oststraße ist wieder für den Verkehr freigegeben

Düren: Oststraße ist wieder für den Verkehr freigegeben

Die Kanal- und Straßenbauarbeiten in der Dürener Oststraße sind nach etwas mehr als einem Jahr Bauzeit abgeschlossen.

Damit ist der Straßenzug Stürtzstraße/Bonner Straße/ Oststraße seit Freitagnachmittag wieder durchgängig für den Verkehr freigegeben. Die im Zuge der Umleitung über die August-Klotz-Straße zur Steigerung der Leistungsfähigkeit eingerichtete doppelte Linksabbiegespur am Ende der Aachener Straße wurde mit der Entfernung der Gelbmarkierung wieder aufgehoben.

Die provisorische Einrichtung dieser nach Auskunft der Stadt Düren von vielen Linksabbiegern geschätzten doppelten Abbiegemöglichkeit „hatte für aus der Aachener Straße kommende Radfahrer große Komfort- und Sicherheitsnachteile”. Mit dem Ziel, die Kreuzung an der Polizeiwache wieder radfahrerfreundlich zu machen, ist ab sofort wieder das direkte Linksabbiegen für Radfahrer auf separater Spur an dieser Stelle wieder möglich.

Zur Verbesserung der Erreichbarkeit des Dürener Stadtzentrums wird im weiteren Verlauf der Straße in naher Zukunft ein Schutzstreifen für Radfahrer bis zur Einmündung Weierstraße markiert. Dieser Schutzstreifen soll nicht zu Leistungseinbußen auf der August-Klotz-Straße führen. Die Stadt dankt allen Verkehrsteilnehmern für die Akzeptanz des Verkehrslenkungskonzeptes.

Mehr von Aachener Zeitung