Frauwüllesheim: Ortsumgehung: Politiker planen Unterschriftenaktion

Frauwüllesheim: Ortsumgehung: Politiker planen Unterschriftenaktion

Da die Ortsumgehung Frauwüllesheim wieder Erwartens doch nicht im Entwurf des Landesstraßenbauprogramms 2011 enthalten ist (wir berichteten), planen CDU-Ratsherr Dr. Achim Siepen und Ortsvorsteher Uwe Bobsin nun eine Unterschriftenaktion.

„Wir wollen uns noch einmal an das zuständige Ministerium wenden”, betonen die Politiker in einem Schreiben an alle Haushalte des Ortes, „und uns dort für einen zügigen Baubeginn einsetzen”.

Siepen und Bobsin verweisen auf die Fakten. Sie führen aus, dass die Ortsumgehung Frauwüllesheim schon seit längerem im Landesstraßenbedarfsplan höchste Priorität genießt und dass seit Anfang 2010 „bestandskräftiges Baurecht” vorliegt. „Damit ist die Ortsumgehung Frauwüllesheim landesweit eines der wenigen und im Kreis Düren sogar das einzige Projekt, das diesen Status derzeit hat.”

Noch im Oktober hatte die Landesregierung auf Anfrage des CDU-Landtagsabgeordneten Josef Wirtz erklärt, dass das Projekt bei den Überlegungen zur Aufstellung des Landesstraßenbauprogramms 2011 berücksichtigt werde. Trotzdem ist es jetzt nicht enthalten. Eine Aussage, wann denn mit einem Baubeginn gerechnet werden kann, steht seitens des Ministeriums noch aus.

Mit ihrer Unterschriftenaktion wollen Sieben und Bobsin deshalb der Forderung noch einmal Nachdruck verleihen. Sie hoffen, dass sich möglichst viele Mitbürger an der Aktion beteiligen.

Mehr von Aachener Zeitung