Handwerk, Trödel, Street Food: Ortsfest wirft seine Schatten voraus

Handwerk, Trödel, Street Food : Ortsfest wirft seine Schatten voraus

Das Kreuzauer Ortsfest findet in diesem Jahr bereits zum 22. Mal statt. Hauptstraße und Mühlengasse werden am Sonntag, 1. September, für Fahrzeuge gesperrt. Stattdessen werden 120 Aussteller von 11 bis 18 Uhr entlang der Straßen ihre Waren und Werke präsentieren. Von Kunsthandwerk über klassischen Trödel bis hin zu diversen Angeboten an Street Food.

Traditionell wird das Ortsfest von Bürgermeister Ingo Esser um 11 Uhr eröffnet. Direkt im Anschluss erfolgt die musikalische Einstimmung auf die Ortsfeier durch das „Junge Orchester Kreuzau“. Ab 14 Uhr wird die Live-Band „Timeless“ für die weitere Unterhaltung der Besucher sorgen.

Im Rahmen des Kreuzauer Ortsfestes findet parallel hierzu noch ein separater Kindertrödel in der Grundschule Kreuzau statt. In diesem Jahr steht auch wieder die ,Saftpresse’ für alle Bürger und Besucher zur Verfügung“, kündigt Volker Bülow, Zweiter Vorsitzender der Kreuzauer Interessengemeinschaft, an. Jeder kann sein frisches Obst mitbringen und es zu Saft pressen lassen.

Die Kreuzauer Interessengemeinschaft ist auch verantwortlich für die Organisation und Durchführung des Ortsfestes. Die als Verein organisierte Interessengemeinschaft ist ein Zusammenschluss von ortsansässigen Unternehmern, Geschäftsleuten und Gastronomen der Gemeinde Kreuzau. Unter dem Vorsitz von Manfred Nolden haben sich etwa 55 Geschäftsinhaber zusammengeschlossen. Deren erklärtes Ziel ist es, ihren Heimatort attraktiver zu machen, zu verbessern und die Gemeinschaft zu stärken. Veranstaltungen und Aktionen wie das Kreuzauer Ortsfest sollen den Standort fördern, aber auch die Bürger vor Ort zusammenbringen.

Am 1.September sind in Kreuzau aber nicht nur Aussteller zu sehen. Das Ortsfest ist gleichzeitig verkaufsoffener Sonntag. Die Geschäfte haben von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

(tj)
Mehr von Aachener Zeitung