Düren: „Onkel Jürgen” gibt den Piraten

Düren: „Onkel Jürgen” gibt den Piraten

„Da vorne ist Onkel Jürgen, da müssen wir hin”, rief Stefanie Zahn aus Düren sichtlich nervös. Vielen hundert anderen Fans des Kultsängers ging es nicht anders.

Sie drängelten sich so dicht vor der kleinen Bühne im hinteren Erdgeschoss des Stadtcenters, dass es bald kein Durchkommen mehr gab.

Der Auftritt des selbst ernannten „Königs von Mallorca” wurde am Samstagnachmittag zum Heimspiel. Pünktlich um 17 Uhr enterte Jürgen Drews, einer der bekanntesten und erfolgreichsten Schlagersänger Deutschlands, als musikalischer Freibeuter das Podium.

Neuer Partyhit

Anlass für die einstündige Autogrammstunde war das am Freitag erschienene neue Album „Schlagerpirat” des inzwischen 66-jährigen Schlager-Urgesteins. Und wie es sich für einen echten König gehört, gab es eine doch etwas sonderbare Anweisung an seine Fans: „Autogramme werden nur während seiner Gesangseinlage unterschrieben und nur auf gekaufte CD-Inlays seines neuen Partyhits Wunderkerzen brennen.”

Eine Anweisung, die seine treuen Fans prompt auch befolgten. Der neue Partykracher hat dabei ein verdächtig hohes Hitpotenzial. Zu seinen alten Hits „Ich bau dir ein Schloss” oder „Ein Bett im Kornfeld” zeigte Drews, dass er ein wahrer Meister ist, wenn es gilt, mehrere Aufgaben gleichzeitig zu erledigen. Während er sang, fertigte er regelrecht ein Autogramm nach dem anderen ab.

Zum Ende gab es dann doch noch Gnade. So setzte der Wahl-Mallorquiner seine Unterschrift auch auf Arme, mitgebrachte Fotos und Fotoalben seiner Fans. Natürlich gab es dann auch die neue Partyhymne „Wenn die Wunderkerzen brennen” live und mit vollem Einsatz.

Mehr von Aachener Zeitung