Düren: Ohne Licht gefahren: Auto erfasst Radfahrer im Dunkeln

Düren: Ohne Licht gefahren: Auto erfasst Radfahrer im Dunkeln

Ein 16-jähriger Radfahrer aus Merzenich verletzte sich schwer, als er am Dienstagabend beim Überqueren einer Landstraße die Vorfahrt eines Autos missachtete. Eine Autofahrerin aus Nörvenich konnte trotz sofortigen Abbremsens den Unfall nicht verhindern.

Der 16-Jährige war gegen 20.50 Uhr auf einem asphaltierten Feldweg entlang der L257 unterwegs. Hinter dem Kreisverkehr an der Autobahnanschlussstelle Merzenich wollte er die Straße überqueren, dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto der 23-Jährigen, die gerade den Kreisverkehr in Richtung Arnoldsweiler verlassen hatte. Erst im letzten Moment hat sie den Fahrradfahrer gesehen, da dieser ohne Beleuchtung unterwegs war.

Eine Zeugin, die auf der L257 in Fahrtrichtung des Kreisels fuhr, konnte den Unfallhergang beobachten und bestätigte die Angaben der 23-Jährigen.

Mit schweren Verletzungen musste der Jugendliche mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Er konnte nur wenige Angaben zum Unfallgeschehen machen, bestätigte aber, dass er ohne Beleuchtung am Rad gefahren war und die Vorfahrt des Fahrzeugs missachtet hatte.

Der Sachschaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt.

(red/pol)