Niederzier: Ohne Führerschein Unfall gebaut: Jugendlicher flüchtet

Niederzier: Ohne Führerschein Unfall gebaut: Jugendlicher flüchtet

Alkohol am Steuer, Fahrerflucht, 3000 Euro Sachschaden und weitergehende Ermittlungen - das steht am Ende eines Polizeieinsatzes, der in der Nacht zum Samstag auf dem Parkplatz „Neue Mitte“ in Niederzier notwendig wurde. Die Polizei war alarmiert worden, weil ein Fahrzeug gegen einen Gebäudestützpfeiler gefahren war.

Als die Beamten am Ort des Geschehens eintrafen, hielten sich dort zwar einige Personen auf. Zwei von ihnen ergriffen sofort die Flucht, die anderen gehörten nicht zu dem Auto. Während der Unfallaufnahme erschienen die Fahrzeughalterin und ihr 17 Jahre alter Sohn, beide aus Niederzier, an der Unfallstelle.

Der Jugendliche sagte, dass er den Fahrzeugschlüssel ohne Wissen seiner Mutter genommen habe. Ein Freund von ihm, der im Besitz eines Führerscheins ist, hätte den Wagen gesteuert. Auf dem Parkplatz, auf dem sich der Unfall ereignete, sei dann ein anderer 17-Jähriger gefahren, der keinen Führerschein besitzt. Dieser Jugendliche konnte von der Polizei in der Nähe aufgegriffen werden.

Er war beim Eintreffen der Polizei geflüchtet. Der 17-Jährige, der das Auto gefahren hat, blieb trotz der starken Beschädigung des Pkw unverletzt. Da sein Atem nach Alkohol roch, wurde eine Blutprobe entnommen, die einen Wert von 0,52 Promille ergab.

Gegen ihn wird nun wegen Fahrens ohne Führerschein ermittelt. Dem Sohn wird vorgeworfen, das Auto seiner Mutter unerlaubt an sich genommen zu haben.

Mehr von Aachener Zeitung