Düren: Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss Unfall gebaut

Düren: Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss Unfall gebaut

Am Mittwochnachmittag ist ein Autofahrer rückwärts gefahren, um in einen freien Parkplatz einzuparken. Dabei übersah er das hinter ihm wartende Auto einer Dürenerin, die trotz Hupen den Fahrer nicht auf sich aufmerksam machen konnte. Der Grund für seine Abwesenheit: Der Fahrer war unter Drogeneinfluss unterwegs. Einen Führerschein besaß er außerdem auch nicht.

Der Unfall ereignete sich laut Polizeibericht gegen 17 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes am Ellernbusch in Düren. Nach eigenen Angaben setzte der 25-jährige Fahrer zurück, da er einen freien Parkplatz gesehen hatte.

Hierbei übersah er den Wagen der 53-Jährigen hinter ihm. Beide Autos stießen zusammen, obwohl die Fahrerin noch versuchte durch Hupen auf sich aufmerksam zu machen. Die hinzugerufenen Beamten der Polizei stellten schließlich fest, dass der Mann keinen Führerschein besaß. Zudem ergaben sich Hinweise auf Drogenkonsum, welcher der Mann auch einräumte.

Ihm wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Den Dürener erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Beide Fahrer blieben unverletzt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung