Gey: Öffentlicher Bücherschrank auf dem Dorfplatz: „Eine Bereicherung”

Gey: Öffentlicher Bücherschrank auf dem Dorfplatz: „Eine Bereicherung”

Mitmenschen auf einfache Art und Weise zum Lesen anregen: Das ist die Idee, die hinter der Installation von öffentlichen Bücherschränken steckt. Die Bürger der Gemeinde Hürtgenwald können aufgrund der Initiative eines regionalen Energieversorgers ab sofort auch einen solchen Schrank nutzen.

Er ist auf dem Dorfplatz in Gey aufgestellt und wurde heute von Bürgermeister Axel Buch und Kommunalbetreuer Walfried Heinen eröffnet.

Der Bücherschrank ist 2,20 Meter hoch und 60 Zentimeter breit und hat damit Platz für ungefähr 250 Bücher. In die Regalfächer können die Hürtgenwalder ab sofort Bücher hineinstellen, die sie selbst nicht mehr benötigen, aber jemand anderem zur Verfügung stellen wollen.

So findet der gelesene spannende Krimi oder auch das Kochbuch vielleicht bald einen neuen Leser. Die Patenschaft für den Bücherschrank übernimmt Helmut Rösseler, Ortsvorsteher von Gey.

Er kümmert sich um die Pflege des Schrankes. „Ein offener Bücherschrank ist eine tolle Idee und eine Bereicherung für die Gemeinde”, sagte Bürgermeister Axel Buch.