Düren: Notwendige Fällarbeiten: Auch an der Düppelstraße müssen Bäume weichen

Düren: Notwendige Fällarbeiten: Auch an der Düppelstraße müssen Bäume weichen

Die Politik im Vorfeld nicht zu informieren, dass auf dem VHS-Hof an der Violengasse „Bäume für ein vernünftiges Parkkonzept geopfert” werden müssen, sei ein Fehler gewesen, räumte Heiner Wingels, Leiter des Tiefbauamtes, im Bauausschuss ein.

Gleichzeitig verteidigte er die Maßnahme, die „nicht gegen die Baumschutzsatzung verstoßen hat”.

Um ähnlichen Irritationen bei der anstehenden Sanierung der Kanalhausanschlüsse in der Düppelstraße vorzubeugen, machte Wingels den Ausschuss darauf aufmerksam, dass bei der im September vorgesehenen Baumaßnahme 20 Platanen gefällt werden müssen, die im Bereich der erforderlichen Baugruben stehen.

Um nach der Neubepflanzung ein einheitliches Bild zu erhalten, dass den Alleencharakter erhält, schlägt die Verwaltung vor, auch die übrigen 15 Bäume nach Abschluss der Arbeiten zu ersetzen. Der Ausschuss beschloss, sich nach Abschluss der Kanalsanierung im Frühjahr vor Ort ein Bild zu machen und dann über die Fällung der Bäume zu entscheiden.