Nachfrage nach Baugrundstücken in Nörvenich ist enorm hoch

In Nörvenich : Nachfrage nach Baugrundstücken ist enorm hoch

Die Neffeltalgemeinde hat eine attraktive Lage. Zwei Autobahnen sind von Nörvenich aus schnell zu erreichen. Das macht die Kommune auch für Menschen attraktiv, die auf der Suche nach einem Stückchen Land für eine Eigenheim sind und bisher eher in Köln oder Bonn verwurzelt sind oder dort arbeiten.

Wie attraktiv die Gemeinde ist, zeigt sich schon jetzt an der Nachfrage nach Grundstücken in einem Baugebiet an der K52 gegenüber der Kaserne Haus Hardt, das noch gar nicht erschlossen ist. Im Herbst hatte die Firma F&S Concept erste Pläne für das Areal mit nach dem damaligen Stand der Planungen unter anderem 144 Grundstücken für Einfamilienhäuser vorgestellt. „Die Nachfrage ist schon jetzt doppelt so hoch wie das Angebot“, erklärt Geschäftsführer Jörg Frühauf von der Projektentwicklungsgesellschaft. Dabei sind die Planungen noch ganz am Anfang, einen detaillierten Zeitplan gibt es noch nicht.

Ähnlich ist die Nachfrage auch bei anderen Neubaugebieten in Nörvenich und anderen Kommunen mit günstiger Lage. „Die Zeiten der Landflucht sind vorbei“, erklärte Georg Schmidel, ebenfalls Geschäftsführer, diese Woche anlässlich des Spatenstiches in Vlatten, wo F&S Concept ebenso wie in Kelz ein Neubaugebiet schafft. Vielmehr stelle man mittlerweile aufgrund der hohen Mieten in den Großstädten wieder eine Stadtflucht fest. Mit Blick auf die hohen Mitpreise und die Entwicklungen am Kapitalmarkt würden die eher investitionsängstlichen Deutschen nun eher die Investition in ein Eigenheim wagen. Vor allem die im Vergleich zur Stadt deutlich günstigeren Baulandpreise leisten einen weiteren Beitrag zu dieser Entwicklung. 

(smb)