1. Lokales
  2. Düren
  3. Nörvenich

Rund 10.000 Euro Schaden: Autofahrer missachtet Stoppschild

Rund 10.000 Euro Schaden : Autofahrer missachtet Stoppschild

Zwei Autos sind am frühen Sonntagabend bei Nörvenich zusammengestoßen. Ein 21-jähriger Dürener hatte lat Polizei an einer Kreuzung ein Stoppschild überfahren.

Gegen 18.20 Uhr war ein 21-jähriger Dürener mit seinem Auto auf der Kreisstraße 54 von Pingsheim in Richtung der Landesstraße 495 unterwegs. An der Kreuzung zur L495 bei Wissersheim ignorierte er nach Polizeiangaben das Stoppschild und fuhr, ohne zu bremsen, auf die Landesstraße. Dort stieß sein Auto mit dem Wagen eines 48-Jährigen aus Erftstadt zusammen. Der Wagen des Düreners wurde quer über die Straße auf die gegenüberliegende Seite geschleudert, wo er gegen Verkehrsschilder prallte.

Während der 48-Jährige und die beiden Mitfahrer des Unfallverursachers unverletzt blieben, mussten Rettungskräfte den 21-Jährigen noch vor Ort behandeln. Beide Fahrzeuge mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden.

Feuerwehrleute kümmerte sich um ausgelaufene Flüssigkeiten. Die Polizei schätzte den Schaden auf etwa 10.500 Euro. Die Unfallstelle musste für die Dauer der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten gesperrt werden.

(red/pol)